Satellit
Topo
Ocean
My Travel blog
Dorfen, Germany Current Location About Contact
15
Jun
Sollerön, SE
Siljansleden
Eines der ersten Dinge, die einem bei Schweden einfallen ist sicher das Allmänsrätt (Jedermannsrecht), das einem erlaubt überall zu campen. Ausgestattet mit Schlafsack, Isomatte und Zelt haben sich zwei Freunde und ich den Siljansleden (Wanderweg um den Siljanse) von Leksand nach Mora vorgenommen. Die Nadel auf der Karte steckt dabei in der Nähe unseres Erholungscamps, das wir uns nach drei Tagen Wanderung reichlich verdient hatten!

Gestartet sind wir am südlichen Ende des Sees. Der Weg führt über unzählige Höhenmeter im Hinterland des großen Siljansees meistens über Trampelpfade durch unendliche Wälder. Man trifft zwar immer wieder auf einzelne Ferienhäuser, aber aauf kaum Menschen. Dafür ist der Wanderweg mit vielen Unterschlüpfen und Hütten ausgestattet, die immer auch eine Grillstelle für die abendliche Stärkung und Insektenabwehr haben.


Auf diese Weise haben wir in drei Tagen rund 60 Kilometer zurückgelegt (die Kilometerangaben am Wegesrand waren leider nicht immer ganz einheitlich und die Wanderkarte von eher grobem Maßstab) und dabei dem Wasser von oben genauso, wie den teils sehr sumpfigen Wegen getrotzt. Ich bin ein bisschen stolz auf uns ;)


Nach einem Tag Entspannung AM (nur für Magnus gilt IM) Siljansee, inklusive dem Eröffnungsspiel der WM im Gemeinschaftsraum des Campingplatztes und vor allem mit warmen Duschen, haben wir die letzten 15 Kilometer in das etwas nördlichere Mora zurückgelegt. Natürlich wieder zu Fuß! Mitgebracht von der Tour habe ich einige Schwede-Sehnsucht-Bilder…



PS: Ist euch auch das eine schwarze Schaf inmitten der weißen aufgefallen? Da hat jemand Humor :D